Meistergrad für TSV- Junioren

Seit dem gestrigen Mittwoch gibt es zwei neue Meister in den Reihen des TSV Abensberg.
Michael Weber und Kevin Abeltshauser haben in München die Prüfung zum 1. Dan bestanden. Wir gratulieren ganz herzlich und wünschen für die anstehenden Aufgaben viel Glück und Erfolg!

145 Views0
EJU porträtiert Otto Kneitinger

Hier eine interessante und lesenswerte Übersicht des Wirkens und Schaffens von TSV- Ehrenabteilungsleiter Otto Kneitinger, die auf der Seite www.eju.net erschienen ist.

Otto hat seinerzeit mit viel Engagement und Herzblut den Judostandort Abensberg zu nationaler und internationaler Bekanntheit geführt. Die unzähligen Bundesligatitel und Erfolge im Europacup wären ohne ihn nicht denkbar gewesen. So ist es kein Zufall, dass zahlreiche Superstars der Judoszene auch heute noch ein herzliches Verhältnis zum Abensberger Judomacher pflegen. Doch lest einfach selbst. Viele schöne Fotos unterstreichen den Bericht und laden zum Erinnern ein:

https://www.eju.net/news-detail/through-the-keyhole:-otto-kneitinger/6903

221 Views0
Dominik Gerzer unter der Haube

Heute haben sich Dominik Gerzer und seine Frau Mandy in Abensberg getraut.
Dominik war über viele Jahre eine feste Größe in der ersten Mannschaft des TSV Abensberg. Zusammen mit dem Team wurde er mehrfach Deutscher Meister und Europacupsieger. Als Athlet im Einzel holte er Bronze bei der Europameisterschaft und mehrere Medaillen bei Deutschen Titelkämpfen.
Wir wünschen dem jungen Paar das Beste für die gemeinsame Zukunft und natürlich mindestens 10 kleine Gerzers, denn starken Nachwuchs kann der Judosport immer brauchen!

199 Views0
Vorsichtiger Beginn des Trainingsbetriebes!

Am kommenden Montag, d.15.06. wird der Indoor-Trainingsbetrieb der Judoka des TSV Abensberg wieder aufgenommen.
Es gelten für alle Altersklassen und Gruppen die gewohnten Trainingszeiten, wie sie vor der Einstellung des Trainings im März ihre Gültigkeit hatten.

Grundlage des Trainingsbetriebes ist selbstverständlich die gültige Bayerische Infektionsschutzbestimmung sowie die daraus abgeleiteten Trainings- und Hygienekonzepte des BJV für Kaderathleten bzw. für Vereinstraining.
Wir wollen den uns zur Verfügung stehenden Rahmen voll ausschöpfen, aber nicht überschreiten. Der Weg soll sein: So viel wie möglich, aber so sicher wie nötig.

Wir bitten deshalb um Verständnis, dass es weiterhin Sonderregelungen zur Hygiene, der Gruppengröße, der Trainingsdauer, sowie zu den Inhalten geben wird.
Die Umstände zwingen uns das Training differenziert zu gestalten.
Während für Landes- und Bundeskader Regelungen gelten, die judospezifisches Training unter Auflagen möglich machen, ist Judo im regulären Vereinstraining leider noch nicht möglich.

Fragen richten unsere Mitglieder und Sportler bitte an die jeweils verantwortlichen Trainer.
Wir hoffen, bald mit allen wieder Judo machen zu dürfen, und wünschen allen Sportlern des TSV Abensberg einen guten Start.
Dr.

308 Views0
Mädels glänzen in Heilbronn

Dimitra Sioka zaubert sich zum Titel bei Süddeutscher EM U15!

Mit traumhaften Ippons sicherte sich Dimi Sioka am heutigen Sonntag den Titel bis 57 kg bei den Süddeutschen Meisterschaften in Heilbronn.
Im Finale benötigte die TSV-Nachwuchshoffnung gerade einmal acht Sekunden bevor sie einen furiosen Uchi Mata auspackte.
Über Bronze durfte sich Emma Listl (-48 kg) freuen. Lediglich im Halbfinale unterlag Emma nach einem sehr guten Kampf der späteren Vizemeisterin Odalis Santiago, lieferte aber sonst eine Top-Leistung ab. Fünfte Plätze erkämpften jeweils nach dem Einzug ins Halbfinale Magnus Trauner (-40 kg) und Pia Schmidt (-44 kg). Wir sagen unseren Platzierten herzlichen Glückwunsch und allen, die sich nicht platzieren konnten: Kopf hoch! Die nächste Chance kommt bestimmt! 🏆🥇🥉💪🏼🥋💥

334 Views0
Tokyo, ich komme…!!!

Sebastian Seidl hat es geschafft. Vier weitere harte Trainingsjahre haben sich ausgezahlt. Sebi wurde offiziell für die Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokyo nominiert. Nun gilt es noch wichtige Punkte einzufahren um der Nominierung noch die gesicherte Qualifikation folgen zu lassen. Damit ginge ein Traum für das Aushängeschild des TSV Abensberg in Erfüllung. Nach den Spielen in Rio vor vier Jahren wäre es nunmehr die zweite Olympiateilnahme für Sebi in der Klasse bis 66 kg.
Aus dem Kreise der Bundesligamannschaft dürfen sich weiterhin die Brüder Karl-Richard (-100 kg) und Johannes Frey (+100 kg) über die Nominierung zu den Spielen freuen. Wir gratulieren von ganzem Herzen und wünschen für die verbleibenden Monate vor dem Spektakel in Japan alles Gute, viel Erfolg bei den kommenden Qualifikationsturnieren und eine verletzungsfreie Zeit!!!💪🏼😃

339 Views0

In mehr als 55 Jahren ist die Judoabteilung aus der wenig bekannten niederbayerischen Stadt Abensberg zu internationaler Bekanntheit gekommen. Wer heute die Judoabteilung bildet, was wir zu bieten haben und wie wir wurden, was wir sind und wer uns dabei zur Weite steht, ist in diesem Bereich zu finden.