184 Views
image_print

Am 12.12.2018 fand in der Josef-Stanglmaier-Halle eine große Gürtelprüfung der Erwachse-nen- und Breitensportgruppe der Judoabteilung statt. Mit dabei drei Jugendliche des Berufs-bildungswerks St. Franziskus aus Abensberg.
Die insgesamt 20 Prüflinge stellten sich den Aufgaben der beiden Prüfer Helmut Harroider und Heinz Michl. Geprüft wurden Fallschule, Stand- und Bodentechniken sowie ab Grüngurt auch bereits Teile der Nage-No-Kata.
Die Teilnehmer meisterten diese Herausforderungen mit Bravour und ernteten dafür volles Lob von den Prüfern.
Nach bestandener Prüfung und Gratulation durch ihren Trainer Erwin Obermeier feierte die Gruppe dann noch bei einer kleinen Weihnachtsfeier den verdienten Erfolg.
Die Prüfung bestanden haben:
Juri Schadt (weiß-gelb)
Michael Hunner, Mahdi Doumbia, Clemens Schneider, Michael Braun, Andreas Leitzinger, Markus Weber (gelb)
Valeska Schlosser, Thomas Waltl, Brauer Natalia, Manuel Grobmeier (gelb-orange)
Massud Zaki, Karolin Rufass, Simon Thurner, Gabriel Thurner, Talal Ahmad Liali (orange)
Sacha Laschet, Burkhard Schmidt (orange-grün)
Maxi Tuscher (grün)
Isabell Trippel (blau)
Wer gerne mal sehen möchte, wie ein Busunternehmer einen Rechtsanwalt aufs Kreuz legt oder eine Optikerin einem Tierarzt die Luft nimmt, kann uns gerne besuchen. Ein Probetrai-ning ist jederzeit (immer Mittwochs um 19.00 Uhr) möglich.

In mehr als 55 Jahren ist die Judoabteilung aus der wenig bekannten niederbayerischen Stadt Abensberg zu internationaler Bekanntheit gekommen. Wer heute die Judoabteilung bildet, was wir zu bieten haben und wie wir wurden, was wir sind und wer uns dabei zur Weite steht, ist in diesem Bereich zu finden.