306 Views
image_print

Am kommenden Montag, d.15.06. wird der Indoor-Trainingsbetrieb der Judoka des TSV Abensberg wieder aufgenommen.
Es gelten für alle Altersklassen und Gruppen die gewohnten Trainingszeiten, wie sie vor der Einstellung des Trainings im März ihre Gültigkeit hatten.

Grundlage des Trainingsbetriebes ist selbstverständlich die gültige Bayerische Infektionsschutzbestimmung sowie die daraus abgeleiteten Trainings- und Hygienekonzepte des BJV für Kaderathleten bzw. für Vereinstraining.
Wir wollen den uns zur Verfügung stehenden Rahmen voll ausschöpfen, aber nicht überschreiten. Der Weg soll sein: So viel wie möglich, aber so sicher wie nötig.

Wir bitten deshalb um Verständnis, dass es weiterhin Sonderregelungen zur Hygiene, der Gruppengröße, der Trainingsdauer, sowie zu den Inhalten geben wird.
Die Umstände zwingen uns das Training differenziert zu gestalten.
Während für Landes- und Bundeskader Regelungen gelten, die judospezifisches Training unter Auflagen möglich machen, ist Judo im regulären Vereinstraining leider noch nicht möglich.

Fragen richten unsere Mitglieder und Sportler bitte an die jeweils verantwortlichen Trainer.
Wir hoffen, bald mit allen wieder Judo machen zu dürfen, und wünschen allen Sportlern des TSV Abensberg einen guten Start.
Dr.

In mehr als 55 Jahren ist die Judoabteilung aus der wenig bekannten niederbayerischen Stadt Abensberg zu internationaler Bekanntheit gekommen. Wer heute die Judoabteilung bildet, was wir zu bieten haben und wie wir wurden, was wir sind und wer uns dabei zur Weite steht, ist in diesem Bereich zu finden.