59 Views
image_print

Beim Grand Slam in Brasilia (BRA) erkämpfte
sich Sebi einen hervorragenden fünften Rang. In der Vorrunde bezwang der Topathlet vom TSV Abensberg zunächst Sinan Sandal (TUR) und Juan Postigos (PER). Mit einem weiteren Sieg gegen Abdula Abdulzhalilov (RUS) zog er schließlich ins Halbfinale ein. Hier unterlag er dem Juniorenweltmeister von 2017, Daniel Cargnin aus Brasilien.
Leider konnte er sich anschließend auch im kleinen Finale gegen Kilian Le Blouch (FRA) nicht durchsetzen. Dennoch ein weiteres Top-Five-Ergebnis auf dem sich aufbauen lässt. Herzlichen Glückwunsch!

In mehr als 55 Jahren ist die Judoabteilung aus der wenig bekannten niederbayerischen Stadt Abensberg zu internationaler Bekanntheit gekommen. Wer heute die Judoabteilung bildet, was wir zu bieten haben und wie wir wurden, was wir sind und wer uns dabei zur Weite steht, ist in diesem Bereich zu finden.