Jolina Reinhold gewinnt Gold in Lauchhammer
image_print

Und auch die U15 war wieder aktiv.
Jolina Reinhold fuhr mit ihrer Freundin Grace Storm aus Ensdorf nach Lauchhammer (Nähe Berlin) um bei einem Sichtungsturnier in der U15 teilzunehmen. Beide zeigten ganz starkes Judo und beendeten jeden Kampf vorzeitig. 🥇🥇
Ein Dankeschön an Sascha Wiese für die Betreuung und Coaching.

582 Views0
Bundesligaauftakt mit Paukenschlag
image_print

Nach fast zwei Jahren Zwangspause startete gestern die  1. Judo-Bundesliga der Männer in die Saison 2021. Der TSV Abensberg und der TV Erlangen waren am Samstag Gast beim KSV Esslingen.
Den Auftakt in den ersten Kampftag machten die Gastmannschaften. Die Babonen starteten mit einem souveränen 11 : 3 Sieg gegen den TV Erlangen.
Im zweiten Kampf des Tages unterliegt der TV Erlangen ebenfalls mit 11 : 3 dem Gastgeber aus Esslingen.
In der letzten Begegnung kam es zum Spitzenduell und zur Neuauflage des Bundesligafinales von 2019.
In einer hart umkämpften und technisch sehr hochwertigen Begegnung trennte sich der deutsche Rekordmeister vom KSV Esslingen schließlich mit einem 7:7 Remis.

Endlich gibt es wieder Judo und einen super Mannschaftsspirit! Das Team hat sich hier stark präsentiert und sich einen sehr guten Start in die neue Saison verschafft. Bereits nächste Woche geht es beim einzigen Heimkampf dieses Jahres gegen die Gastmannschaften vom JC Leipzig und der TSG Backnang weiter.
Unter Auflage der geltenden Corona- und Hygieneregeln (3G) finden die Kämpfe in der Josef-Stanglmeier Halle statt.
Nähere Informationen können unserer Homepage sowie Facebook in den nächsten Tagen entnommen werden.

Hier geht es zu den einzelnen Ergebnissen der Kämpfe.
TSV Abensberg gegen TV Erlangen:
https://www.deutsche-judo-bundesliga.de/erste-bundesliga-maenner/kaempfe/2757-TSV-Abensberg-gegen-TV-1848-Erlangen

TSV Abensberg gegen KSV Esslingen:
https://www.deutsche-judo-bundesliga.de/erste-bundesliga-maenner/kaempfe/2759-KSV-Esslingen-gegen-TSV-Abensberg

483 Views0
EM-Bronze für Raffaela Igl!
image_print

Raffaela hat es geschafft. Bei der Junioren-Europameisterschaft in Luxemburg hat sie vor wenigen Minuten die Bronzemedaille bis 78 kg erkämpft.
Wir gratulieren herzlich und freuen uns mit dir, liebe Raffi!!! Herzlichen Glückwunsch!👊🏼🇩🇪🥉💪🏼
(Foto: EJU)

379 Views0
Junioren-EM mit Abensberger Beteiligung
image_print

Am morgigen Donnerstag starten im „National Centre for Sports and Culture“ in Luxemburg die diesjährigen Europameisterschaften der Junioren. Am Samstag ist die Gewichtsklasse bis 78 kg an der Reihe. Hier wird mit Raffaela Igl auch eine waschechte Niederbayerin an den Start gehen. Raffaela steht derzeit auf dem 6. Platz der europäischen Rangliste und hat in der Vergangenheit bereits große nationale und internationale Erfolge feiern können. Wir erinnern uns zum Beispiel mit Stolz an den Titel bei den Olympischen Jugendspielen, als ihre Judoheimat Abensberg mit ihr jubeln durfte.
Raffaela ist topfit und bereits auf dem Weg nach Luxemburg. An einem guten Tag ist ihr alles zuzutrauen. Wir fiebern mit dir, Raffi und wünschen dir viel Erfolg! 💪🏼🇩🇪

Read more

301 Views0
Jasmin Lochen überrascht auf der „Deutschen“ der Frauen mit Platz 5
image_print

Es waren in Stuttgart die ersten Deutschen Titelkämpfe der 18 jährigen Jasmin Lochen bei den Erwachsenen. In der U18 steht bereits ein fünfter Platz zu Buche. Letztlich musste sich die junge Sportlerin des TSV Abensberg in den Kämpfen um die Medaillen den älteren und erfahreneren Konkurrentinnen -70 kg beugen, aber sie hat einmal mehr gezeigt, dass in Zukunft mit ihr zu rechnen sein wird.
Daniel Scheller begann bis 60 kg hoffnungsvoll, unterlag aber in der Hauptrunde dem alten und neuen Titelträger Max Heyder (Foto). Mehr als Rang 7 war dieses Mal letztlich leider nicht drin. Ebenfalls Rang 7 erkämpfte sich, nach etwas Lospech, bis 57 kg Solveig Bruderhofer.
Für den erst 18 jährigen Ben Howard (-60 kg) und Junior Michael Weber (-100 kg) war gegen starke Konkurrenten noch nichts zu holen. Dennoch eine wichtige Erfahrung für die Nachwuchssportler, denen sicher die Zukunft gehört. Fabian Popitschko startete bis 66 kg stark in seine erste Begegnung. Eine verbotene Aktion führte dann alledings leider zum vorzeitigen Aus durch eine direkte Disqualifikation.
Wir gratulieren Jasmin zu einem tollen fünften Platz und ermutigen alle anderen dran zu bleiben. Eure Zeit wird kommen!
(Foto: DJB)

312 Views0

In mehr als 55 Jahren ist die Judoabteilung aus der wenig bekannten niederbayerischen Stadt Abensberg zu internationaler Bekanntheit gekommen. Wer heute die Judoabteilung bildet, was wir zu bieten haben und wie wir wurden, was wir sind und wer uns dabei zur Weite steht, ist in diesem Bereich zu finden.