53 Views
image_print

Es waren in Stuttgart die ersten Deutschen Titelkämpfe der 18 jährigen Jasmin Lochen bei den Erwachsenen. In der U18 steht bereits ein fünfter Platz zu Buche. Letztlich musste sich die junge Sportlerin des TSV Abensberg in den Kämpfen um die Medaillen den älteren und erfahreneren Konkurrentinnen -70 kg beugen, aber sie hat einmal mehr gezeigt, dass in Zukunft mit ihr zu rechnen sein wird.
Daniel Scheller begann bis 60 kg hoffnungsvoll, unterlag aber in der Hauptrunde dem alten und neuen Titelträger Max Heyder (Foto). Mehr als Rang 7 war dieses Mal letztlich leider nicht drin. Ebenfalls Rang 7 erkämpfte sich, nach etwas Lospech, bis 57 kg Solveig Bruderhofer.
Für den erst 18 jährigen Ben Howard (-60 kg) und Junior Michael Weber (-100 kg) war gegen starke Konkurrenten noch nichts zu holen. Dennoch eine wichtige Erfahrung für die Nachwuchssportler, denen sicher die Zukunft gehört. Fabian Popitschko startete bis 66 kg stark in seine erste Begegnung. Eine verbotene Aktion führte dann alledings leider zum vorzeitigen Aus durch eine direkte Disqualifikation.
Wir gratulieren Jasmin zu einem tollen fünften Platz und ermutigen alle anderen dran zu bleiben. Eure Zeit wird kommen!
(Foto: DJB)

In mehr als 55 Jahren ist die Judoabteilung aus der wenig bekannten niederbayerischen Stadt Abensberg zu internationaler Bekanntheit gekommen. Wer heute die Judoabteilung bildet, was wir zu bieten haben und wie wir wurden, was wir sind und wer uns dabei zur Weite steht, ist in diesem Bereich zu finden.