25 Views
Abensberger Rumpfteam beißt sich durch

Die zweite Garde der TSV-Judoka holt sich in der Bayernliga einen knappen Auswärtssieg. Der Coach zieht taktische Finessen.

Nur zwölf Athleten für 20 Kämpfe hatten die Judoka des TSV Abensberg II bei ihrem Auswärtsauftritt bei JT Eltmann/Höchberg an Bord. Der neue Coach Michael Schnell stellte aber taktisch klug auf und die Punktgaranten stachen…..

….hier geht’s zum Artikel der MZ:

https://www.mittelbayerische.de/sport/regional/kelheim-nachrichten/abensberger-rumpfteam-beisst-sich-durch-21520-art1640384.html

In mehr als 55 Jahren ist die Judoabteilung aus der wenig bekannten niederbayerischen Stadt Abensberg zu internationaler Bekanntheit gekommen. Wer heute die Judoabteilung bildet, was wir zu bieten haben und wie wir wurden, was wir sind und wer uns dabei zur Weite steht, ist in diesem Bereich zu finden.