407 Views
image_print

Sehr Erfolgreiches Wochenende für den TSV Nachwuchs. In gleich drei Wettbeweben stellten sich die Abensberger Nachwuchsrecken.

– Am Samstag fand in Hohenthann das Jahresanfangsturnier der U15 statt. Während insgesamt leider nur wenige Teilnehmer den Wettkampftag nutzten, setzten sich die Sportler des TSV Abensberg einmal mehr in Szene.
Bei der U15 erkämpften sich Gold: Johannes Probst (46 kg), Raphael Ostheimer (50 kg), Ali Hodzic (55 kg), Konstantin Müller (66kg), Vivien Vajkant (33 kg), Vanessa Geretzki (36 kg), Sarah Geretzki (40 kg), Franziska Müller (44 kg) und Anna Schneider (48 kg). Silber gewannen Felix Schmidt (43 kg), Dimitra Sioka (48kg) und Katrina Brackhage (44 kg). Über Bronze freuten sich Manuel Ostheimer (43 kg) und Amelie Neumaier (44 kg).

– Ebenfalls am Samstag starteten die U18 Nachwuchskämpfer bei der niederbayerischen Einzelmeisterschaft. Alle Abensberger Teilnehmer konnten sich für die Südbayerische EM in München qualifizieren. Den Titel holten Leon Zitzelsberger (50 kg), Gabriel Thurner (55 kg), Kevin Dmitriev (60 kg), Raphael Wolf (73 kg) und Dio Siokas (+90 kg).
Silber gab es für Simon Thurner (50 kg), Edgar Dmitriev (55 kg) und Mario Lehner (66 kg). Betreut wurden die Kids alle von Trainer Peter Dremow. Vielen Dank dafür!

– Am Sonntag gab es noch eine Goldmedaille beim internationalen Sparkassenpokal in Jena. Einmal mehr war es die 8-jährige Jolina Reinhold die sich in beeindruckender Manier gegen all Ihre Gegnerinnen in der Altersklasse U11 vorzeitig durchsetzte und auch in einem spannenden Finale, trotz Shido Rückstand, kurz vor Schluss noch mit Ippon Ihren bereits 4. internationalen Titel sicherte.

In mehr als 55 Jahren ist die Judoabteilung aus der wenig bekannten niederbayerischen Stadt Abensberg zu internationaler Bekanntheit gekommen. Wer heute die Judoabteilung bildet, was wir zu bieten haben und wie wir wurden, was wir sind und wer uns dabei zur Weite steht, ist in diesem Bereich zu finden.