174 Views
image_print

Die erst 9-jährige Jolina Reinhold reiste am letzten Wochenende in die polnische Hauptstadt Warschau um bei einem großen internationalen Turnier den TSV Abensberg zu vertreten.

Teilnehmer aus ganz Osteuropa waren am Start. Am Samstag startete die junge Babonin in der Altersklasse U11.

Ihren ersten Kampf gegen eine Polin konnte Sie mit Ippon gewinnen. Zweiter Kampf ebenfalls eine polnische Kämpferin. Diese war richtig stark! Jolina musste alles rausholen und wurde belohnt. Im Halbfinale stand ihr eine Kämpferin aus russland gegenüber. Ein taktisch sehr geprägter Kampf mit dem besseren Ausgang für Jolina! Im Finale stand ihr Ana Gliga aus Rumänin gegenüber. Ein sehr harter Kampf! Die Rumänin griff immer wieder in den Nacken (in Deutschland bei den Kids verboten). Leider hat sie Jolina dann auch über einen Nackengriff zu Boden gebracht. Jolina durfte sich über die Silbermedaille freuen.

Tag 2 in Warschau. Diesmal Altersklasse U12. Unglaublich starke Gegner aus Polen, Litauen, Rumänien und Kasachstan. Im Halbfinale kam es zur Neuauflage des Finales vom Vortag. Wieder hieß die Gegnerin Gliga Ana. Jolina hat aus ihrer Niederlage vom Vortag gelernt und konnte diesmal die starke Rumänin taktisch clever bezwingen. Somit stand sie wieder im Finale! Aber der unkonventionelle Kampfstil einer Polin hat den obersten Treppchenplatz nicht zugelassen.

Am Ende des aufregenden Trips hat Jolina Reinhold 2 Silbermedaillen mit an die Abens gebracht.

Herzlichen Glückwunsch!

In mehr als 55 Jahren ist die Judoabteilung aus der wenig bekannten niederbayerischen Stadt Abensberg zu internationaler Bekanntheit gekommen. Wer heute die Judoabteilung bildet, was wir zu bieten haben und wie wir wurden, was wir sind und wer uns dabei zur Weite steht, ist in diesem Bereich zu finden.